Gesundheit - PSYCHOLOGISCHE PRAXIS Dipl.-Psych. Edeltraud Schmidt

PSYCHOLOGISCHE PRAXIS

Übersicht /
Sitemap:
Title
Direkt zum Seiteninhalt

Gesundheit

INFORMATIONEN ZUR GESUNDHEIT              Home     next
  
Gesundheit ist mehr als nur die Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist   eine ganzheitliche Angelegenheit. Körper, Seele und Geist spielen zusammen.   Ist ein System gestört, zieht es Störungen in den anderen Systemen nach sich.   Psychische Gesundheit ist ein wesentlicher Faktor auch für die Abwehr von   allgemeinen Erkrankungen. Bitte überprüfen Sie:
1. Ernähre ich mich gesund und ausgewogen? Nahrungsmittel liefern die   Bausteine, aus denen sich unser Körper, der sich in einem permanenten   Umbauprozess befindet, benötigt. Falsche Ernährung führt zu komplexen   Schäden, die oft erst so spät erkannt werden, dass eine Korrektur nur schwer, mitunter nicht mehr  möglich ist. Alkoholische Getränke sind keine Nahrungsmittel, sondern sehr   beschränkt Genussmittel. Häufiger, langfristiger oder exzessiver Gebrauch   führt, ebenso wie bei anderen Suchtmitteln, zu erheblichen Schäden in allen Systemen. Auch körperliche Krankheiten   belasten Seele und Geist. Auch hier gilt es, Verantwortung für sich selbst zu   übernehmen. Die folgen falscher Lebensweise belasten die eigene Person und   die Sozialsysteme, nicht nur die Krankenkassen, sondern auch Angehörige und   das Berufsleben.
2. Sind meine Beziehungen in Ordnung? (zu Partner, Familie, Nachbarn,   Kollegen, ...?)
3. Sammele ich negativen Stress?
4. Sorge ich für ausreichende Ruhe, Erholung, Schlaf, Freude, Bewegung?
5.Trage ich negative Faktoren in meine Umwelt?       

Körperliche (organische Störungen) können zu seelischen (psychischen)  Störungen führen (somato-psychische Störungen). Diese Störungen sind zunächst  medizinisch, jedoch auch psychotherapeutisch zu behandeln.
Psychische Störungen, Konflikte wiederum können zu Störungen der  Körperfunktionen führen, auch ohne organischen Befund: PSYCHOSOMATIK. Diese  Störungen sind nicht 'eingebildet', sondern haben eine andere Grundlage und  sind anders, - mit Psychotherapie -, zu behandeln. Mitunter sind auch als  Spätfolge organische Schäden eingetreten, die medizinisch behandelt werden  müssen.
Die Abklärung der Behandlung und Behandlungsbedürftigkeit bei diesen  Störungen sollte sowohl durch den Arzt, als auch durch den Psychotherapeuten  erfolgen, um weitere Verschlechterungen oder Fehlbehandlungen zu vermeiden.

Bewegung: Den Körper elastisch zu halten, ist wichtig für eine gute Funktionsweise  aller Organe. Wichtig ist, den Körper sanft durchzubewegen. Viele Sportarten  werden übertrieben. Statt den Körper zu trainieren wird dann Raubbau  getrieben, der zu Folgeschäden führt.
Insbesondere die Wirbelsäule muß über die Muskulatur gehalten und gestärkt  werden. Sie ist keine stabile Säule, sondern besteht aus einzelnen,  beweglichen Teilen, durch die Bandscheiben abgefedert. In ihrem Innern und  neben der Wirbelsäule befinden sich Nervenbahnen und Nervenknoten, deren  Reizung bei Instabilität Unbehagen und Störungen hervorrufen können. Manche  Menschen haben dann so schlimme Mißempfindungen, dass sie sogar meinen  können, einen Herzinfarkt zu bekommen. Oft wird jedoch nur der betreffende  Nerv gereizt. Regelmäßiges Training der Wirbelsäulenmuskulatur hilft, dies zu  vermeiden. Im Zweifelsfalle fragen Sie jedoch immer Ihren Arzt, wenn dennoch  der Verdacht auf eine körperliche Störung vorliegt.
Psychotherapie,Verhaltenstherapie, Psychotherapeut, Psychotherapeutin, Angst, Depression, Persönlichkeitsstörung, Psychosomatik, Ratingen, Kreis Mettmann, Düsseldorf, Essen, Mülheim, Velbert, Heiligenhaus, Dipl.-Psych. Edeltraud Schmidt

PSYCHOLOGISCHE PRAXIS Dipl.-Psych. Edeltraud Schmidt Vogelsangweg 34 40883 Ratingen-Hösel Tel. 02102 84 76 83 Mail: praxis@edeltraud-schmidt.de
Zurück zum Seiteninhalt